Am 5. Dezember 1987 fand der erste Gottesdienst der von Ekkehard und Iris Höfig gegründeten Immanuel Gemeinde Nürnberg statt. Nach einem fulminanten Start mit etwa 100 Gottesdienstbesuchern kamen aber auch Zeiten, in denen Ausharren und Warten auf den Herrn angesagt war. Doch die Gemeinde wuchs beständig. Innerhalb von zwei Jahren war sie auf 120 feste, erwachsene Gemeindemitglieder angewachsen.

Dann  fanden sich neue Räume in der Bernhardstraße 12 in Nürnberg! Seit 1992 wurden Konferenzen mit großen Auswirkungen veranstaltet, 1992 – “Prophetischer Dienst und Gebet”, 1999 – “Schaut auf den Feigenbaum”, 2004 – “Gott verlässt Dich nicht!”, 2009 “Prophetischer Dienst und Gebet” und 2012 die “Heilungskonferenz”.

1991 begann die Immanuel-Gemeinde eine Tochtergemeinde in der Slowakei zu gründen und engagierte sich unterstützend u.a. in Israel, Rumänien, Russland, Ukraine, Argentinien, Brasilien, Ghana, Nigeria, Burkina Faso, Kenia, Äthiopien und Uganda.

Mittlerweile sind viele Dienstzweige und -bereiche entstanden. Wir sind dankbar für das, was Gott in der Vergangenheit Großes an uns getan hat, doch wir blicken auf eine gute und abenteuerreiche Zukunft, in die der Herr uns leiten wird. Unsere Festkonferenz heißt deshalb „Die Zukunft im Blick“.

Impressionen der 30 Jahre Immanuel-Nürnberg Festwoche

“Die Zukunft im Blick”

5. Dezember 2017: Die Immanuel-Gemeinde Nürnberg feiert ihren 30. Geburtstag

Natürlich mit Lobpreis …

Dank und Segen an Ekkehard und Iris für 30 Jahre treues Bauen am Reich Gottes

Festessen mit internationalem Buffet

(Vielen Dank ans Küchenteam und alle fleißigen Köche)

8. – 10.12.2017: Festkonferenz mit Khaled Leon

Liebe Gäste und viele Grußworte von nah und fern

… und ein temperamentvoller Gastsprecher mit einer außerordentlichen Botschaft

Samstagabend, zum Abschluss des 2. Festgottesdienstes ein professionelles Feuerwerk

(Vielen Dank, Thomas!)

Sonntagmorgen, 3. Festgottesdienst

Lied der Kinder: Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt …

Theaterstück: Die Gott-mit-uns Gemeinde, Nürnberg

Sie suchen eine Gemeinde? Wie wäre es mit der Kuschel- oder …  -Gemeinde? Nein! Schaut, die Gott-mit-uns Gemeinde, sie setzen ihre Hoffnung ganz auf Jesus! Sie fangen an zu beten …

Segnen der drei Generationen in der Immanuel-Gemeinde

Und immer wieder bringen wir unser Lob Jesus, dem Herrn der Herrn,
dem alles Lob und aller Dank für 30 Jahre “Gott mit uns” (Immanuel) gehört!